Doris Widmer

Behörden News

Die Kirchenvorsteherschaft trifft sich in der Regel alle 2 bis 3 Wochen. Die Entscheide werden auf der Homepage, im Kirchenboten und im Schaukasten auf dem Kirchenareal unter «Notizen aus der Kirchenvorsteherschaft» veröffentlicht.
Hahn<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>167</div><div class='bid' style='display:none;'>275</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Hahn

Notizen aus der Kirchenvorsteherschaft
Sitzung vom 1. Juli 2020
(nächste Sitzung am 12. August 2020)

Retraite 2020
Nachdem die KIVO über einen längeren Zeitraum die neue Organisationsform entwickelt und erarbeitet hat, legte sie an der Tagesretraite vom 12. Juni 2020 die verantwortlichen Personen für die einzelnen Handlungsfelder fest. Die 24 Handlungsfelder eingebettet in die vier Handlungsgebiete Leitung und Kommunikation, Verkündigung und Musik, Geistliche Begleitung sowie Glaube, Welt und Gesellschaft lösen das bisherige Ressortsystem ab. Die weitere Arbeit begleitet die Arbeitsgruppe Organisationsstruktur, die im zweiten Halbjahr 2020 auch die Kirchenmitglieder über die Änderungen informiert.

Ausbildungsstelle Sozialdiakonie
Im Sommer 2021 schliesst Caroline Matter ihre Ausbildung am TDS (Höhere Fachschule Kirche und Soziales) in Aarau ab. Die Kommission Personelles kommt zum Schluss, dass eine grosse, vielfältige Kirchgemeinde wie Wil prädestiniert ist, weiterhin eine Ausbildungsstelle anzubieten.
Beschluss: Die KIVO bewilligt die Ausschreibung der Ausbildungsstelle Sozialdiakonie (40 %) mit Schwerpunkt Jugendarbeit ab Sommer 2021 – 2025.

Spendenlisten 2020 Inland / Ausland
Beschluss: Nach der Überprüfung durch den Mitarbeiterkonvent genehmigt die KIVO die finanzielle Unterstützung an die Werke im In- und Ausland.

Feststellen des Ergebnisses der brieflichen Abstimmung
Die Resultate der brieflichen Abstimmung vom 7. Juni 2020 waren während 14 Tagen im Schaukasten einsehbar und wurden auf der Homepage und den lokalen Medien publiziert. Da die Bürgerschaft in dieser Zeit keine Beschwerde beim Kirchenrat eingereicht hat, ist die Beschwerdefrist am 21. Juni 2020 unbenutzt abgelaufen. Die vier Finanzvorlagen (Jahresrechnung 2019 mit Gewinnverwendung, Budget 2020 samt Steuerfuss und Bauabrechnung Lärmschutzwand Mattstrasse) wurden deutlich angenommen und Frau Bettina Spelzini Gerig wurde in die Geschäftsprüfungskommission (GPK) gewählt.
Die Kirchenvorsteherschaft hat die endgültigen Ergebnisse mit dem Beschluss vom 1. Juli 2020 festgestellt.

Zusammengestellt von Ursula Bürge
Dokumente
Bereitgestellt: 03.07.2020    Besuche: 155 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch