Doris Widmer

Behörden News

Die Kirchenvorsteherschaft trifft sich in der Regel vierzehntäglich. Die Entscheide werden auf der Homepage, im Kirchenboten und im Schaukasten auf dem Kirchenareal unter «Notizen aus der Kirchenvorsteherschaft» veröffentlicht.
Hahn<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>167</div><div class='bid' style='display:none;'>275</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Hahn

Notizen aus der Kirchenvorsteherschaft
Sitzung vom 5. September 2018
(nächste Sitzung am 26. September 2018)

Pfarrvakanz
Der Kirchgemeindeschreiber legt einen möglichen Ablaufplan für die Neubesetzung der Pfarrstelle vor. Neben Wünschen und Bedürfnissen werden in die vorgängigen Überlegungen auch die anstehenden Pensionierungen von Mitarbeitenden einbezogen.

Kirchkreiskommission Zuzwil – Züberwangen – Weieren / Mutation
Für die ausgetretene Ruth Jokinen wählt die KIVO Andrea Meier aus Zuzwil in die Kirchkreiskommission Zuzwil – Züberwangen – Weieren.

Kommission Personelles
Die KIVO wählt Pfarrer Casty und die Vorsteherin Katrin Huter in die neu geschaffene Kommission. Peter Burkhart als Präsident der KIVO ist von Amtes wegen vertreten. Die KIVO genehmigt des Weiteren das Reglement der Kommission Personelles.

Budget 2019, Beschluss Steuerprozent
In der Kirchgemeindeordnung ist bei Ausgabenpositionen wie Vergabungen/Spenden vom «Steuerprozent» die Rede.
Beschluss: Die KIVO genehmigt den Vorschlag der Arbeitsgruppe Finanzfragen, wonach für die Definition des Begriffs Steuerprozent als Grundlage die gesamten Steuereinnahmen heranzuziehen sind. Die Berechnung von 1 % wird in Verbindung mit dem Gesamtsteuerfuss gemessen. Abgestellt wird auf die Steuereinnahmen der Vorjahresrechnung, und die Berechnung erfolgt für die gesamten Einnahmen mit dem Steuerfuss des Vorjahres.

Zusammengestellt von Ursula Bürge


Zirkulationsentscheid 29. August 2018

Stellvertretung Pfarrstelle
Pfarrer Thomas Rau hat auf Ende November 2018 seine Stelle in Wil gekündigt. Der Kivo ist es wichtig, dass möglichst keine vakante Pfarrstelle entsteht.

Aus diesem Grund hat sie sich entschieden, Pfarrer Roger Nünlist ab 1. Dezember 2018 mit einem Pensum von 80 % bis in den Frühling 2019 anzustellen.

Roger Nünlist ist 53-jährig und in Aarau aufgewachsen. Nach der Matura hat er eine Lehre als Forstwart absolviert und danach an verschiedenen Stellen im sozialpädagogischen Bereich gearbeitet. Mit Leidenschaft hat er in Aarau, später in Fribourg, Bern und Zürich Theologie studiert und sich eine breite theologische Basis erworben. Seine erste (Doppel-) Pfarrstelle hatte er im Thurgau in zwei kleinen Bauerndörfern. Bis Ende 2017 war er auf der Pfarrstelle in Zell-Kollbrunn im Tösstal tätig. Roger Nünlist ist verheiratet und wohnt in Turbenthal.

Dieses Vorgehen gibt Zeit, dass die definitive Ausrichtung und Besetzung der Pfarrstelle ohne Hektik angegangen werden kann.
Dokumente
Bereitgestellt: 07.09.2018     Besuche: 101 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch