Markus Graf

"Natur pur" im Kirchgemeindehaus

Umberto D'Alessandro<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>204</div><div class='bid' style='display:none;'>6917</div><div class='usr' style='display:none;'>84</div>

Umberto D'Alessandro stellt unter dem Motto "Natur pur" seine Bilder im Kirchgemeindehaus aus.
Markus Graf
Umberto D'Alessandro wurde in einem kleinen italienischen Dorf in den Abruzzen geboren. Er wuchs in einer Bauernfamilie auf dem Land auf. Inmitten der Natur.

Als kleines Kind träumte er davon die Schönheit der Natur auf Papier oder Leinwand zu bringen. Doch die nötigen Mittel fehlten. Mit ungefähr 17 Jahren konnte er in seinem Dorf eine erste Ausstellung realisieren.

Über Deutschland kam er in die Schweiz. Nach 15jähriger Schaffenspause hat er wieder zu malen begonnen. Die malerischen Studien hat er gerne in der freien Natur gemacht, denn die Natur war und ist seine Lehrerin. Ein grosses Vorbild ist ihm der Engadiner Maler Giovanni Segantini. Umberto D'Alessandro lebt mit seiner Frau in Sirnach und ist Vater von drei erwachsenen Kindern.

Bis Mitte August 2017 sind seine Bilder im Obergeschoss des Kirchgemeindehaus ausgestellt. Die Ausstellung ist zu den Sekretariats-Öffnungszeiten frei zugänglich.
Bereitgestellt: 07.06.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch