Christoph Casty

Ich bin noch nicht getauft ...

Symbolbild Taufe (Foto: 123rf)

... und möchte gerne getauft werden. Am 19. Juni ist wieder eine Gelegenheit für Jugendliche und junge Erwachsene, sich taufen zu lassen.
Wer daran interessiert, kann sich mit Pfr. Christoph Casty in Verbindung setzen.
Christoph Casty
Wozu sich taufen lassen und was ist eigentlich die Taufe?
Nach Emil Brunner ist die Taufe "Wort Gottes für das Auge". In der Taufe wird Gottes Ja zum Menschen sichtbar gemacht. Die Taufe ist zudem das Zeichen, das uns über alle Jahrhunderte und mit allen christlichen Kirchen auf der Welt verbindet.
In der Taufe spielen drei Dinge zusammen: das Wasser, das Wort Gottes und der Glaube.
Das Wasser als sichtbares und fühlbares Zeichen steht für die erfrischende und reinigende Kraft der Taufe. Der Mensch darf sich als Getaufter wie neu geboren fühlen. Was ihn belastet, ist wie weggeschwemmt. Das ist eine Gabe des Heiligen Geistes, wenn nach Paulus in der Taufe die Sünden abgewaschen und nach Johannes der Mensch von Neuem geboren wird.
Zum Wasser muss das Wort hinzukommen. Es ist das Wort, das das Ja Gottes nachspricht und das deutet, was die Taufe an Verheißung in sich trägt.
Glauben heisst, das, was in der Taufe geschieht, als Geschenk anzunehmen und darauf im Leben zu vertrauen.

Auskunft und Anmeldung bei Pfr. Christoph Casty - bis am 4. Juni
Bereitgestellt: 09.05.2022     Besuche: 45 Monat