Markus Lohner

Bettagsgottesdienst mit poetry slam

Tod und Leben<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>12</div><div class='bid' style='display:none;'>344</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Im ökumenischen Festgottesdienst zum Eidgenössischen Dank -, Buss- und Bettag teilten drei junge Erwachsene beider Konfessionen ihre Gedanken zum Klimawandel und Bewahrung der Schöpfung.
Markus Lohner
Der Gottesdienst in der Kreuzkirche fand grossen Zuspruch. Die vom Schutzkonzept vorgesehene maximale Besucherzahl wurde restlos ausgeschöpft.

Mit Livia Gysel, Xenia Gysel und Florian Scherrer konnten drei jungen Erwachsene gewonnen werden, die zum Thema Schöpfung und Klimawandel redeten.
Ihre eindringlichen Worte, zum Teil als poetry slam vorgetragen, rüttelten auf und klingen nach.
Den liturgischen Rahmen gestalteten Diakon Franz Wagner und Pfarrer Markus Lohner.
Die Stadtharmonie Wil unter der Leitung von Andreas Signer begleitete die Feier gekonnt und mit passenden Stücken musikalisch.

Nach dem Gottesdienst fand pünktlich zum eintreffenden Sonnenschein der Apéro auf dem Kirchplatz statt. Mitglieder der Trachtengruppe Wil sorgten für das leibliche Wohl.

Der Gottesdienst kann nachgeschaut werden:
» Hier entlang geht es zur Aufzeichnung:



Bereitgestellt: 21.09.2020     Besuche: 249 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch