Christoph Casty

Reformationsgottesdienst

Katharina Zell Schütz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-wil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1300</div><div class='bid' style='display:none;'>8954</div><div class='usr' style='display:none;'>13</div>

Am Reformationssonntag führte uns Marianne Jehle-Wildberger in die Lebensgeschichte von vier reformierten Frauen ein, die unsere Gesellschaft geprägt haben.

Christoph Casty
Katharina Zell-Schütz aus Strassburg: die erste Frau, die offiziell einen Priester geheiratet hat.
Anna Schlatter-Bernet aus St. Gallen: Sie gründete um 1800 den ersten Frauenverein.
Dora Rittmeyer-Iselin aus St.Gallen: Sie setzte sich in der Nazizeit für jüdische Flüchtlingskinder ein.
Susanne Steiner-Rost aus St. Gallen: Sie war eine treibende Kraft für die Rechtsgleichheit von Frauen.
Erstaunlich, was diese Frauen aus ihrem Glauben heraus für unsere Gesellschaft bewirken konnten.

Die Predigt ist auf unserer Homepage nachzuhören.

Empfehlung:
Bücher von Marianne Jehle-Wildberger zu obigen Personen sind in der Buchhandlung fontis an der unteren Bahnhofstrasse erhältlich.

Übrigens: Am Freitag 8.11.19 hat Marianne Jehle um 19.00 Uhr im Solihaus St. Gallen einen Vortrag über Dora Rittmeyers Einsatz für jüdische Flüchtlingskinder von 1935-1945

.
Bereitgestellt: 04.11.2019     Besuche: 3 heute, 91 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch